13. Juli 2024 – OGV Jahresausflug

Einladung zum OGV-Lehrausfahrt am 13.7.2024 nach Spiegelberg, Nordheim und Brackenheim

Liebe Mitglieder,

wir freuen uns, dass wir wieder eine Lehrausfahrt anbieten können.

Wir haben ein interessantes Programm zusammengestellt. Unsere Themen sind neue/alternative Ansätze und Ideen auf der Streuobstwiese und im Weinberg und das Kennenlernen und Verkostung von Produkten nicht nur aus Johannisbeeren (Cassis)

 

Termin              Samstag 13. Juli 2024

8.00  Uhr          Abfahrt an der Bushaltestelle beim Backhäusle in Beutelsbach, Ulrichstrasse

9.00 Uhr           Besuch und Führung in der Versuchswiese Spiegelberg

11.30 Uhr         Warmes Mittagessen in der Waldschenke Hörnle in Brackenheim

13.15 Uhr         Besuch und Führung Obstweinberg in Nordheim/Nordhausen

15.45 Uhr         Führung und Verkostung: Cassismanufaktur Brackenheim

17.45 Uhr         Abschlussvesper im Scheuler´s Hofcafe in Löchgau

Rückkehr : ca. 20.30 Uhr in Beutelsbach

 

Unkostenbeitrag pro Person (für Fahrt, Führungen und Verkostung) : 50 € (wird im Bus kassiert)

(Mittagessen und Abschlussvesper sind nicht im Preis enthalten)

 

Details zum Programm finden Sie auf der nächsten Seite

 

Anmeldungen ab sofort (bis spätestens 2. Juni) möglich:

bei Jochen Bühler,  Weinsteige 39  in Beutelsbach, oder  per e-mail Jochen.buehler@siegle-buehler.de

 

verbindliche Anmeldung Teilnahme

an der Lehrausfahrt des OGV Beutelsbach am 13.Juli 2024

nehme ich teil mit ____  Person(en)

Name(n):                                      ___________________________________________________

Tel.:                                                ___________________________________________________

Email:                                            ___________________________________________________

Datum und Unterschrift:               ___________________________________________________

 

Wichtiger Hinweis:

Veranstalter der vorgenannten Fahrt im Sinne der §§ 651A ƒƒ. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ist Eisemann Reisen GmbH & Co. KG . Der Obst- und Gartenbauverein Beutelsbach e.V. ist in diesem Fall lediglich Reisevermittler. Der Reisevertrag kommt rechtsgültig ausschließlich zwischen dem Reisenden und dem Reiseveranstalter, dessen Bedingungen bei der Buchung eingesehen werden können, zustande. Eine Haftung für Schäden jeglicher Art kann von uns als Obst- und Gartenbauverein Beutelsbach e.V. nicht übernommen werden.

Alle Informationen auch unter: http://www.ogv-beutelsbach.de

Programmdetails:

 

1. Versuchswiese Spiegelberg:

Zukunftsfähige Streuobstwiesen: Führung von Christoph Schulz

Zwei Baumreihen mit 64 Apfelbäumen sind folgenden Versuchsfragen gewidmet

Begünstigt aufgeladene Pflanzenkohle das Wachstum der Apfelbäume? Oder die Nachbarschaft von stickstoffbindenden, schattenspendenden Erlen? Werden vitale, alte Apfelsorten auf M9-Unterlagen über eine Pflanzung der Veredelungsstelle 10 cm unterhalb der Bodenoberfläche mit der Zeit wurzelecht? Beispiele sind Winterprinz, Schwaikheimer Rambur oder Harberts Rennette. Sind auf der Fläche gezogene Apfelbäume stabiler gegenüber zukünftigen Klimaextremen? Hierzu legten die Projektbeteiligten vier Tresterbeete mit Luiken-Sorten an. Zwei weitere Baumreihen dienen der Untersuchung von alternativen Baumarten. Hierfür pflanzten die Beteiligten sehr spät austreibende Walnüsse, robuste Esskastanien aus Air-Pruning-Töpfen, zwei Pekannussorten, vier Maulbeer- und fünf Feigensorten.

 2. Warmes Mittagessen (a` la Carte) in der Waldschenke Hörnle in Brackenheim

Das Hörnle-Team freut sich auf Ihren Besuch in unserer Waldschenke mit großem Wein- & Biergarten und einer gut bürgerlichen Küche! In unserem Wein- & Biergarten genießen Sie einen
atemberaubenden Ausblick über das gesamte Zabergäu!
https://www.waldschenke-hoernle.de/

3. Besuch und Führung Obstweinberg in Nordheim/Nordhausen

Alternative Kulturen im Weinberg: Führung von Christoph Schulz

Hier wandelte ein Fachexperte ab dem Winter 2022 einen ehemaligen Weinberg in einen „Obstberg“ um. Er pflanzte dort etwa 150 Aprikosen, Pfirsiche, Kakis, Feigen, Quitten, aber auch Mandeln, Maulbeeren, Pawpaw, Mirabellen, Pflaumen, Pekannüsse und Trüffel-Haselnüsse in einem Gemeinschaftsprojekt.

 4. Besuch Cassismanufaktur Brackenheim

Betriebsführung und Verkostung (wir können hinter die Kulissen schauen)

Fein, fruchtig, einmalig – Unsere Cassismanufaktur ist so, wie die Johannisbeeren, die wir verarbeiten: Klein, fein und authentisch. Gemeinsam mit unseren ausgesuchten regionalen Partnern haben wir vor allem ein Ziel: Den einzigartigen, vollen Geschmack von Cassis so naturbelassen wie möglich auf Ihren Gaumen zu bringen.

https://www.cassismanufaktur.de/

 5. Abschlussvesper im Scheuler´s Hofcafe in Löchgau (kleine Vesperauswahl)

Ein guter Schluss ziert alles. Vor unsere Heimreise können wir uns bei einem kleinen Vesper noch über den Tag austauschen.

http://www.scheulers-hofladen.de/

Wichtiger Hinweis: für die Führungen in Spiegelberg und Nordhausen ist festes Schuhwerk erforderlich

 


Druckversion als PDF – Einladung zum OGV-Lehrausfahrt 2024

Bericht lesen...

Information zu einem externen Seminar

ULMER AKADEMIE – BASISWISSEN FÜR STREUOBST-EINSTEIGER

Sie haben kürzlich eine Streuobstwiese übernommen oder geerbt und möchten wissen, wie Sie sie am besten bewirtschaften können? Wir sind hier, um Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen!

Wir freuen uns, Sie herzlich zur Teilnahme an unserer exklusiven Online-Seminarreihe „Basiswissen für Streuobstwiesen-Einsteiger“ einzuladen, die am 22. April 2024 beginnt. Erweitern Sie Ihr Wissen über die faszinierende Welt der Streuobstwiesen und profitieren Sie von fundierten Informationen, die speziell auf Einsteiger zugeschnitten sind.

Interessiert an unserer Seminarreihe zur Bewirtschaftung von Streuobstwiesen?
Klicken Sie hier für mehr Informationen!

Daten & Fakten zum ersten Online-Seminar:
• Thema: Die Streuobstwiese verstehen
• Termin: 22. April 2024
• Uhrzeit: 18:00 bis 19:30 Uhr
• Expertise: Dipl. Ing, (FH) Almut Sattelberger & Dr. Florian Wagner
• Moderation: Theresa Petsch
• Kosten: 35,00 €

https://www.ulmer-akademie.de/uaksd-7848197/die-streuobstwiese-verstehen-.html


Die einzelnen Seminarthemen im Überblick (Seminar-Bundel):
• 22.04.2024: Die Streuobstwiese verstehen
• 14.05.2024: Die Streuobstwiese pflegen und bewirtschaften
• 13.06.2024: Die Streuobstwiese nutzen

https://www.ulmer-akademie.de/uaksd-7848392/basiswissen-fuer-streuobst-einsteiger-.html

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Streuobstwiese zum Erfolg führen!

 

Bericht lesen...
OGV-Infobrief Obst- und Garten Infos

Infobrief 01/2024 des OGV Beutelsbach e.V.

Liebe Mitglieder,

wir möchten Sie wie jedes Jahr auf dem Laufenden halten und Ihnen mit unserem Infobrief 01/2024 nützliche Informationen und Termine des OGV Beutelsbach und der Streuobstwerkstatt Weinstadt zukommen lassen.

Erstmals finden Sie in der Anlage auch den Rundbrief des Landwirtschaftamtes Rems-Murr in der Anlage.

Hier noch der Link „Integrierter Pflanzenschutz – Haus- und Kleingarten – Umwelt- und sachgerechter Pflanzenschutz (2024)“ da diese Datei für den Mailanhang bei manchen Empfänger des Infobrief zu groß ist.

https://ltz.landwirtschaft-bw.de/site/pbs-bw-mlr-root/get/documents_E661317626/MLR.LEL/PB5Documents/ltz_ka/Kulturpflanzen/Haus-%20und%20Kleingarten/Pflanzenschutz/Integrierter%20Pflanzenschutz_DL/Integrierter%20Pflanzenschutz_Haus-%20und%20Kleingarten.pdf

Bei Fragen können Sie sich gerne an unsere Vorstands- oder Beiratsmitglieder wenden oder einfach bei einem von unseren Infostammtischen vorbeikommen. Da findet sich immer Zeit um sich noch über das eine oder andere zu unterhalten.

Wir wünschen ein erfolgreiches Gartenjahr 2024.

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand des OGV- Beutelsbach

Bericht lesen...

Hauptversammlung 2024 des OGV

Die gut besuchte Hauptversammlung des OGV Beutelsbach e.V. fand am 26.01.2024 im Sängerheim in Beutelsbach statt und bot den Mitgliedern eine informative und interessante Veranstaltung. Im Rahmen des Vortrags wurden verschiedene Themen rund um den Streuobstbau behandelt.

Der Obstbauberater Herr Klose vom LRA Rems-Murr informierte über aktuelle Entwicklungen im Streuobstbau und stellte neue Erkenntnisse zu Baumkrankheiten vor. Dabei wurden auch robuste neue Sorten vorgestellt, die gegen bestimmte Krankheiten widerstandsfähiger sind. Es wurden mögliche Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung von Baumkrankheiten diskutiert, um die Gesundheit der Obstbäume zu erhalten.

Nach dem Bericht unseres Ersten Vorsitzenden Jochen Bühler über Aktivitäten die 2023 stattgefunden hatten. Zudem wurde das neue Jahresprogramm für 2024 vorgestellt, dass sicherlich viele interessante Veranstaltungen und Aktivitäten beinhaltet. Es scheint, dass der OGV seinen Mitgliedern und allen Interessierten auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm bieten wird.

Im Anschluss wurde der positive Kassenbericht durch unseren Kassier Klaus Hotz vorgetragen. Wir danken auch nochmals unseren Fachwarten, Beiräten, den Kassenprüfern und allen fleißigen Helfer im Hintergrund für ihr Engagement im vergangenen Jahr.

Bei der anstehenden Wahl unseres Ersten Vorsitzender wurde Jochen Bühler einstimmig wiedergewählt und im Amt bestätigt.

Wir Beglückwünschen Albrecht Dippon, Helmut Dippon, Karl Schaal, Martin Hubschneider zu 70 Jahren Mitgliedschaft im OGV. Als Gründungsmitglieder haben Sie maßgeblich dazu beigetragen, den OGV aufzubauen und zu dem zu machen, was er heute ist. Wir möchten Ihnen für Ihre langjährige Unterstützung danken und Ihnen zu dieser besonderen Ehrung gratulieren.

Uns als OGV Beutelsbach e.V. war es leider nicht mehr möglich unsere weiteren Gründungsmitglieder Hans Schiefer und Adolf Staib ebenfalls für Ihre langjährige Mitgliedschaft zu Ehren da Sie kurz vorher verstorben sind. Wir danken auch Ihnen für Ihr Engagement für den Verein posthum und wünschen Ihren Familien in dieser Zeit viel Kraft.

Insgesamt war die Hauptversammlung des OGV eine gelungene Veranstaltung, die den Mitgliedern wertvolle Informationen und Anregungen für ihre Arbeit im Streuobstbau bot.

Bericht lesen...

26. Januar 2024 – Mitgliederversammlung

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag den 26. Januar 2024 um 19.00 Uhr im Sängerheim des Liederkranz Beutelsbach in der Annastrasse

Liebe Mitglieder und Ehrenmitglieder,
ich möchte Sie alle sehr herzlich zu unserer Mitgliederversammlung 2024 einladen. Diese Mitgliederversammlung hat zwei besondere Schwerpunkte.

In diesem Jahr werden unter dem Tagesordnungspunkt 6. Ehrungen, erstmals Mitglieder für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Weiterhin wollen wir über die klimabedingten Herausforderungen und Lösungsansätze bei der Erhaltung und Pflege unserer Streuobstwiesen informieren. Wir konnten den Obstbauberater Herrn Adrian Klose vom LRA Rems-Murr für unseren diesjährigen Vortrag gewinnen. Bitte kommen Sie möglichst zahlreich zur Mitgliederversammlung 2024 und freuen Sie sich auf einen sehr interessanten Vortrag.

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Totengedenken
2. Vortrag: „ Neues aus dem Streuobstbau“ (Baumkrankheiten, robuste neue Sorten)
3. Berichte:
   • Erster Vorsitzender
   • Kassenbericht Kassier
   • Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastungen
5. Wahlen: 1. Vorsitzender, Beirat, Kassenprüfer
6. Ehrungen
7. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung reichen Sie bitte bis spätestens 19. Januar an unten genannte Adresse ein. Unser vorläufiges Jahresprogramm finden Sie auf der Rückseite.

!! Wichtige Bitte: Wir möchten alle Mitglieder, die noch keine Emailadresse beim OGV hinterlegt haben bitten, uns diese bis spätestens zur Hauptversammlung 2024 zukommen zu lassen. Mitglieder, die keine eigene Emailadresse haben, bitten wir eine Emailadresse anzugeben, an die wir Informationen zur Weiterleitung schicken können (z.B. Kinder, Enkel, Freunde). Sie helfen uns damit sehr. Vielen Dank!!!!

Mit den besten Grüßen
Jochen Bühler

Bericht lesen...

12. Dezember 2023 Vortag im Stiftskeller

Streuobst- und Hausgartengehölze in Zeiten des Klimawandels

…was kann man den heute überhaupt noch pflanzen?

Referent Klaus Körber (LWG Veitshöchheim)

Dienstag 12. Dezember 19.00 Uhr

im Stiftskeller, 71384 Weinstadt-Beutelsbach, Stiftstrasse 32

Einlass ab 18.30 Uhr

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns jedoch über eine Spende

Der Klimawandel hat in unserer Region längst Einzug gehalten. Die Jahre 2003, 2006, 2015, 2018 und 2022/2023 mit Temperaturen über 35 Grad und Jahresniederschlägen mit teilweise weit unter 500 mm haben ihre Spuren hinterlassen.

Der Vortrag zeigt Fakten zum Klimawandel auf, er beschreibt die Veränderungen in unserem direkten Umfeld und wie sie sich auf die Gehölze auswirken. Es werden Anregungen und Beispiele gegeben, wie man auch in der Praxis im Streuobstbereich und im eigenen Hausgarten auf die Folgen der Erderwärmung reagieren kann.

Es werden Anregungen gegeben zur Standort- und Klimagerechten Art- und Sortenwahl. Tipps zu Hitze- und Trockenstress, sowie zu Pflegemaßnahmen. Diese können die Widerstandsfähigkeit unserer Obstbäume verbessern und diesen vital halten.

Ein Vortrag, nicht nur für den Hobbygärtner, sondern für Jeden, der sich mit dem Thema auseinandersetzen will.

 

Bericht lesen...

ACHTUNG!!! Initiative endet am 31.12.2023 Ländle leben lassen

Die Unterschriftensammlung der Initiative endet am 31.12.2023! 

Die neue Initiative „Ländle leben lassen“ ist ein breites und überparteiliches Bündnis verschiedener Vereinigungen wie z.B. Landesbauernverband, Landesjagdverband, NABU, BUND und vielen weiteren. Das gemeinsame Ziel dieses ungewöhnlichen Schulterschlusses ist die Begrenzung des Flächenverbrauchs in Baden-Württemberg. Jeden Tag werden in BW ca. 6 ha Boden dauerhaft versiegelt. Dadurch geht wertvoller Ackerboden für immer verloren, auch die landschaftsprägenden und ökologisch wertvollen Streuobstwiesen schwinden. Die Initiative fordert deshalb eine landesweite Obergrenze für Flächenversiegelungen und schlägt geeignete Alternativen vor. Diese sind in einem sogenannten Volksantrag beschrieben. Erreicht dieser die nötige Zahl an Unterstützern, ist der Landtag verpflichtet, über die Forderungen zu debattieren. Weitere Informationen sowie das Unterschriftenblatt zum Ausdrucken sind unter www.laendle-leben-lassen.de zu finden.

Der Vorstand und Beirat des Vereins unterstützen die Ziele der Initiative. Ausgefüllte Unterschriftenblätter zur Unterstützung des Volksantrags können bei Jochen Bühler, Weinsteige 39, eingeworfen werden. Diese werden dann gesammelt der Initiative übergeben.

Ländle leben lassen

 

 

 

 

Bericht lesen...

Bio-Äpfel-Annahme 2023 für zertifizierte Mitglieder

Liebe an der Sammelzertifizierung teilnehmende Mitglieder,

unsere Zertifizierungsaktion 2023 ist inzwischen erfolgreich abgeschlossen. Alle neu zur Zertifizierung angemeldeten Obstwiesen sind ohne Beanstandung zertifiziert und damit ohne Wartezeit als Bioflächen anerkannt worden. Auch die Kontrolle von rund 20% der „alten“ (bereits zertifizierten) Wiesen wurde ohne Beanstandung durchgeführt.
Der OGV nimmt den Abschluss der Zertifizierung 2023 zum Anlass, Sie liebe Mitglieder noch vor der diesjährigen Obsternte über die aktuelle Lage zu unterrichten.

Die BFK hat für das laufende Jahr die Annahmetermine für Bioobst öffentlich bekanntgeben:
Erster Annahmetag ist Donnerstag, der 31.August und danach jeweils dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr, sowie samstags von 9 bis 18 Uhr.
Bei der Ablieferung Ihres Obsts melden Sie sich bei der BFK in Endersbach mit „Bioobst-OGV Beutelsbach“ und Ihrem Namen an; bei der BFK liegt eine Liste aller über den OGV Beutelsbach zertifizierten Mitglieder aus.
Für jede Bioobstablieferung müssen Sie einen Lieferschein ausfüllen; die von Ihnen einzutragende Kontrollnummer des OGV Beutelsbach lautet: DE-BW-022-05234-A . Den aktuellen Lieferschein können Sie hier herunterladen, Blanko-Lieferscheinformulare liegen auch bei der BFK aus.

Abschließend wünschen wir Ihnen eine gute Obsternte 2023, auch wenn diese im allgemeinen leider sehr bescheiden auszufallen scheint.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand des OGV Beutelsbach

üllen; die  von Ihnen einzutragende  Kontrollnummer des OGV Beutelsbach lautet:  DE-BW-022-05234-A . Den aktuellen Lieferschein können Sie hier herunterladen, Blanko-Lieferscheinformulare liegen auch bei der BFK aus.

Abschließend wünschen wir Ihnen eine gute Obsternte 2023, auch wenn diese im allgemeinen leider sehr bescheiden auszufallen scheint.

Bericht lesen...
Rehkitz

Kostenlose, ehrenamtliche Rehkitzrettung vor der Mahd im Rems-Murr-Kreis

Liebe Mitglieder, der Vorstand samt Beirat hat sich dafür entschieden Euch über folgendes Projekt hier im Rems-Murr-Kreis zu informieren.

Flugmodus e.V. bietet kostenlose, ehrenamtliche Rehkitzrettung vor der Mahd im Rems-Murr-Kreis an

Das Angebot…

In erster Linie wollen wir Jagdpächter und Landwirte bei der schwierigen Suche nach Rehkitzen vor der Mahd unterstützen.

In enger Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten befliegen wir die zu mähenden Wiesen in den frühen Morgenstunden mittels Wärmebild-Drohnen, bevor die Sonne die Wiese erwärmt. Dabei halten wir im Wärmebild Ausschau nach Rehkitzen und anderen gefährdeten Tieren, welche mit dieser Technik sehr zuverlässig entdeckt werden können.

Diese werden dann in übereinander gestülpte Wäschekörbe gesichert und an geschützten, schattigen Bereichen abgelegt. Dort werden sie zeitnah nach der Mahd wieder freigelassen und bald darauf von der Ricke wieder abgeholt.

mehr dazu auf der folgenden Homepage unter:

https://flug-modus.de/

 

 

Bericht lesen...

OGV-Jahresausflug nach Stuttgart-Hohenheim und Donzdorf

Der OGV Beutelsbach konnte am Samstag 13. Mai nach dreijähriger Coronapause endlich wieder eine Lehrausfahrt (Jahresausflug) unternehmen.

Unsere Ziele waren dieses Jahr Stuttgart-Hohenheim und Donzdorf. Die erste Station war der Versuchsbetrieb der Staatsschule für Gartenbau Stuttgart-Hohenheim. Herr Dr. Ernst erläuterte uns die Aufgabe der Staatsschule. Die Versuchstätigkeiten werden hier genauestens erfasst und dokumentiert, um unter anderem neue Erkenntnisse über Pflanzenzucht und -schutz zu ziehen und in der Forschung weiter zu bearbeiten. Ebenso dient alles auch den Unterrichtszwecken zur Fortbildung von Fach- und Führungskräften im Gartenbau. Dr. Michael Ernst hat uns den Betrieb gezeigt und der Rundgang führte uns an Versuchsfeldern des Gemüseanbaues vorbei und durch die Gewächshäuser. Dabei hat er uns viel Interessantes und Wissenswertes im Gartenbau erklärt.

Im Anschluss, besuchten wir das Deutschen Landwirtschaftsmuseum (DLM Hohenheim) und erhielten eine Führung zum neuen diesjährigen Thema „Kartoffelanbau“ sowie eine kurze Führung im Pavillon der Mähdrescher & Traktoren.  Zu Mittag gab es dann eine Stärkung im Wirtshaus Garbe, bevor es weiter Richtung Donzdorf ging.

Unser Ziel in Donzdorf war das im 16. Jahrhundert im Renaissancestil erbaute Schloss an das sich ein rund vier Hektar großer Schlosspark anschließt. Bei einer botanischen Führung im Schlossgarten durften wir die vielfältige Flora des Schlossgartens erleben. Dazu zählt besonders der alte Baumbestand mit einer Vielzahl an teils exotischen Gehölzen. Zahlreiche Bronzefiguren unterstreichen das besondere Flair des idyllischen Schlossparks, welcher ganzjährig geöffnet ist.

Wir habe bei der Führung durch den Schlossgarten einiges über die Gartengestaltung mit mehrjährigen Stauden erfahren, bevor wir nach ca. 2 Stunden den Tag in der Gaststätte des Schlosses ausklingen ließen. Unser nächster Termin – OGV beim Weinstadt Sommerfest am Sonntag den 18. Juni 2023. Zweites Weinstadt-Sommerfest im Bürgerpark Grüne Mitte mit zahlreichen Angeboten für Groß und Klein.

Bericht lesen...
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner