Wer macht den besten Most?

Mostkrug

Mostprämierung auf der Remstalgartenschau

Weinstadt. Der Obst- und Gartenbauverein Beutelsbach e.V. lädt zur ersten Weinstädter Mostprämierung ein.

Teilnehmen können alle, die Most selbst hergestellt und im Fass eingelagert haben und diesen von den Veranstaltungsteilnehmern kritisch prüfen lassen wollen.

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich, es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Es wird eine Teilnehmergebühr von 5,- € erhoben. Die Mostprämierung unter dem Motto „Wer macht den besten Most?“ findet im Rahmen des Erlebnistages Streuobst in der Steinscheuer auf dem Gartenschaugelände Mühlwiese am Sonntag, 14.  Juli, ab 11.30 Uhr statt. Organisiert und fachlich begleitet wird sie vom Obst- und Gartenbauverein Beutelsbach. Bei der Veranstaltung in der Steinscheuer in Weinstadt-Großheppach werden auch Tipps und Kniffe zur Erzeugung eines guten Mostes ausgetauscht.

Zugelassen sind zur Prämierung neben sortenrein vergorenen Erzeugnissen auch Mischungen und außergewöhnliche Kreationen. Bei Anmeldung muss die Mostsorte- bzw. Mischung angegeben werden. Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, wird gebeten, zwei Liter des eigenen Mostes abgefüllt in zwei neutralen grünen Ein-Liter-Flaschen zur Probe mitzubringen. Weitere Proben des gleichen Teilnehmers sind nicht zugelassen. Die drei besten Erzeugnisse werden ausgezeichnet. Die Teilnehmer, die gleichzeitig die Jury bilden, prüfen Klarheit, Farbe und Geschmack der Proben. Die Siegerehrung erfolgt öffentlich nach Auswertung auf dem Gartenschaugelände.

Die Anmeldung zur Mostprobe mit Mostprämierung ist per E-Mail unter kontakt@ogv-beutelsbach.de, per FAX unter 07151-660311 oder per Telefon unter 07151-610234 (Anrufbeantworter) möglich. Bitte bei der Anmeldung Vorname, Nachname, E-Mail, Telefonnummer und die Mostsorte angeben.