Sammelbestellung von Jungbäumen 2019

Liebe Mitglieder der Obstbauvereine Beutelsbach, Endersbach, Großheppach und Schnait, des Nabu, des BUND und der Naturfreunde,

gemeinsam mit der Stadt Weinstadt setzen wir uns für die Verjüngung bzw. gegen die Überalterung des Baumbestands auf unseren Streuobstwiesen ein. Wir bieten deshalb unseren Mitgliedern eine Sammelbestellung für junge Obstbäume an und wir planen, auch in den kommenden Jahren Sammelbestellungen durchzuführen. Die Stadt Weinstadt unterstützt diese Aktion mit einem großzügigen Zuschuss, außerdem erhalten wir bei der Baumschule einen Sonderpreis. Für einen Hochstamm bezahlen Sie daher nur fünfzehn Euro (15 €), für einen Halbstamm nur 10 Euro (10 €). Außerdem können Sie zusätzlich die Baumpfähle und Wühlmauskörbe zu einem günstigen Preis mit bestellen. Alle Bäume beziehen wir von Bio-Baumschulen, weshalb die Jungbäume die Voraussetzungen für zertifizierte Obstwiesen erfüllen. Um die Sammelbestellung organisatorisch zu bewältigen, können wir pro Jahr nur eine beschränkte Anzahl von Obstsorten anbieten und zwar solche, die sich im Streuobstbau in unserer Region bewährt haben. Eine Liste mit Beschreibung und den Eigenschaften der angebotenen Obstsorten finden Sie hier.

Sortenbeschreibung 2019

Im Einzelnen gilt folgende Regelung:

  • Bestellen können Sie ab sofort bis spätestens zum 15. August 2019.
  • Wie bestellen Sie?
    – Sie fordern beim Ansprechpartner ihres Vereins den Bestellschein an oder laden ihn sich von hier direkt herunter.     
    Bestellschein Jungbäume 2019
    – Sie übergeben den ausgefüllten und unterzeichneten Bestellschein dem Ansprechpartner ihres Vereins
  • Pro Mitglied können maximal 10 Obstbäume bestellt werden.
  • Abgeholt werden können die Bäume Anfang November 2019; den genauen Termin und den Ort werden wir durch Veröffentlichung in den hiesigen Wochenblättern rechtzeitig bekannt geben. Bezahlung der Bäume bei der Ausgabe beim jeweiligen Vereinsvertreter.

Ansprechpartner : OGV Beutelsbach: Klaus Hotz; Mühlstraße 20; 71384 Weinstadt; Tel.: 6 66 60